Setus Studt

„Schaltstraktion“, Fotografik, 100 x 170 cm.

„Schaltstraktion“, Fotografik, 100 x 170 cm

„Schaltstraktion“, Fotografik, 100 x 170 cm

„Lichttunnel“, Fotografik

 

„Werft“, Fotografik

„o.T.“, Fotografik

Vita
geboren 1954 in Itzehoe, wo er mit seiner Familie lebt. Autodidakt. Seit 1985 intensive Beschäftigung mit der ehemaligen Zementfabrik Alsen in Itzehoe. Gründungsmitglied des Fördervereins „Planet Alsen“. Ausstellungen im In-und Ausland. 

 


Texte zur Arbeit
„Schaltkästen ohne Funktion, in ihrer Darstellung ein Ensemble aus Linien, Kreisen und Formen mit farbig, rostiger Oberfläche, als Ausschnitt abstrakten Bildern gleich, entfalten über die Jahre ihre eigene Ästhetik.“
—–
„Das Zementwerk an der Stör übte schon immer eine besondere Anziehungskraft auf mich aus. Wer vom Süden oder Norden durch Itzehoe kam, musste durch Alsen, das der Stadt ihr graues Kleid verpasste. Eines Tages hielt der Riese den Atem an. 1985 kletterte ich zum 1. Mal durch seine stillgelegten Eingeweide über zahllose Stufen, Treppen und Leitern, entlang hoher Galerien und in geheimnisvolle Gänge … immer wieder suchte ich diesen Ort auf, ohne je alles durchgeschaut zu haben. In meiner Phantasie setzten sich Bänder, Öfen und Getriebe wieder in Bewegung, mit deren Hilfe der Riese unvorstellbare Mengen von Kreide und Ton aus der Umgebung in sich hineinfraß. Ein Heer aus Arbeitern, Handwerkern, Technikern, Chemikern usw. sorgte für einen optimalen Stoffwechsel. Mit solchen Bildern im Kopf spazierte ich über die erkalteten Drehöfen, die wie riesige Raketen in den Hallen lagen …“

„Der Drache schläft und wandelt sich. Dabei wird seine graue Haut zusehends bunter und zeigt immer neue Bilder, Formen und Zeichen. Kein Rauch mehr aus großen Schloten, sondern Farbnebel aus kleinen Dosen mit bunten Deckeln säumen seine Ränder. So schläft er in immer dichter werdendem Grün. Manchmal, an kalten Abenden, verwandelt sich seine Haut sogar in Gold. Für die Chinesen ein äußeres Zeichen von Weisheit.“

Auszugsweise aus: „Der schlafende Drache“
Setus Studt im Juni 2001
—–
Werft
Eine kleine uralte Werft. Ein Schwimmdock noch aus genietetem Stahl konstruiert. Im Dock die historische Nyborgfähre zur Restauration, auch genietet. Hier beginnt die Reise des Auges vom Gegenständlichen ins Abstrakte. Die Fotografiken gleichen abstrakten Bildern. Sie sind die zufälligen Spuren jahrzehntelangen Schiffbaus aus Farbe und Formen.

 

Kontakt
Setus Studt
Waldstrasse 44

25524 Itzehoe
04821 / 9752
0172 443 74 37
ed.ne1548276774sla-t1548276774enalp1548276774@sute1548276774s1548276774
moc.l1548276774iamg@1548276774sutes1548276774
http://www.planet-alsen.de
http://www.setus-studt.de